Jahrestour 2017

 

Am 02.09.2017 war es wieder soweit, unsere Jahrestour stand an. Darum hieß es für alle früh raus aus den Federn, den um 8 Uhr ging es los zum Irrland nach Kevelar-Twisteden.

Dort angekommen hieß es erst mal Autos ausladen, den Bollerwagen beladen und den Rest so zum Eingang tragen.

Als wir im Park drin waren, wurden noch weitere Bollerwagen dazu geholt und beladen. Nun machten wir uns einen Überblick vom Park und haben uns ein ruhiges Plätzchen ausgesucht.

Auf dem Weg zu unserem Platz kamen allerdings erschwerende Hindernisse auf uns zu, die noch zu Erklimmen waren. Schon rannten groß und klein los und erklimmten die Pyramide. Als endlich alle kleinen und großen Kinder von der Pyramide runter waren ging es für uns auch weiter, und zwar zu dem ausgesuchten Platz .

Am Platz angekommen, hieß es erst mal Tische und Bänke rücken. So erbauten wir uns eine gemütliche Runde. Kaum war alles fertig, waren die ersten auch schon wieder weg um den Park unsicher zumachen. Die großen Rutschen hat es allen angetan auch den Mamas und Papas.

Der Renner des Tages war die Kart bahn, hier haben sich Nachwuchstalente für die Formel1 warm gefahren. Dank unseren Grillmeister/in Andreas und Inna gab es für uns leckere Grillwürstchen mit Brötchen, den auch für unser leibliches Wohl war an diesem Tag gesorgt. Kaum aufgegessen waren alle auch schon wieder weg, den Park weiter unsicher machen.

Was hätten wir nur ohne unsere Omi's des Tages Kerstin und Gisela gemacht? Denn die haben den ganzen Tag ganz brav auf unsere Sachen aufgepasst.Einige Attraktionen waren dann wohl doch zu Gefährlich für unsere großen Kindern. Denn den ein oder anderen hat es von der Schaukel gehauen und den anderen sind die Wasserkissen im Boden nicht ganz bekommen. Andreas hat nochmal geübt, wie es beim Bund war, wenn man seinem Vorgänger hinterherrennt, fällt und in den Matsch rollt. Simone,Rebecca und Monika machten eine kostenlose Stunde Erdkunde. Der ein oder andere hat bei den Eseln einen neuen Freund gefunden. Super kam auch das Disco Flugzeug an,wo man durchgehen konnte im inneren Lichteffekte und laute Musik waren.

Die am Morgen verteilten Armbändchen haben dann auch noch ihr nutzen gefunden ,denn so hat jeder unserer Minis auch ihre Mama wiedergefunden .

Gegen 19:30 machten wir uns gemeinsam müde und total kaputt auf dem Weg nach Hause.

Einige ließen nach kurzem frischmachen, den Abend noch gemütlichen bei der Gaststätte Be dem Bur ausklingen .

 

Jaqueline und Tamara

 

Bildergalerie

In dieser Bildergalerie findet ihr Bilder von unseren Ausflügen bzw. anderen gemeinsamen Aktivitäten

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rebecca Bommels und Norman Völtz